(Be-) Lüftungsmöglichkeiten in öffentlichen Einrichtungen nicht nur zu Corona Zeiten

(Be-) Lüftungsmöglichkeiten in öffentlichen Einrichtungen nicht nur zu Corona Zeiten

Die kalte Jahreszeit kommt. In den Schulen z.B. soll für möglichst virenfreie Luft durch häufiges Stoßlüften gesorgt werden, wobei die Schüler angehalten sind sich dick einzumummeln. Kann man machen… aber wir meinen es geht auch anders. Deshalb haben wir folgende Anfrage (link 2020/ 211) gestellt, die auch vom Rat der Stadt Laatzen (link 2020/ 225) aufgenommen wurde und somit für alle Laatzener öffentliche Einrichtungen gelten soll.

In unserer Anfrage soll uns beantwortet werden welche öffentlichen Gebäude in Rethen überhaupt über solch geeignete Lüftungsanlagen verfügen und ob diese auch beim Alt- bzw. dem Neubau der GS Rethen eingeplant sind? 

Unser Ziel ist es, dass diese Einrichtungen (vor allem Schulen und Kita‘s) auch bei nachfolgenden Pandemien weiter genutzt und nicht geschlossen werden müssen. Ein guter Nebeneffekt für Schulen und Kitas ist, dass durch den ständigen CO 2 Austausch, die Konzentrations- und Lernfähigkeit unterstützt wird.

Uns ist schon bewusst, das eine Umsetzung nicht zeitnah möglich ist. Wir wollen aber für die Zukunft gerüstet und vorbereitet sein.

Bahnhof: Unser Ziel ist in Sicht

In der letzten Ortsratssitzung vom 14.09.2020 berichtete die Verwaltung den aktuellen Sachstand zur Park & Ride Anlage am Bahnhof Rethen. Demnach haben die Deutsche Bahn, die Region Hannover und die Stadt Laatzen nun einen gemeinsamen Weg für die Realisierung erzielt. Danach soll die Park & Ride Anlage im Herbst 2021 in Betrieb genommen werden. 

Herzlichen Dank auch an unseren Ortsbürgermeister Ernesto Nebot- Pomar, der als Regionsabgeordneter und Mitglied im dortigen Verkehrsausschuss nie locker gelassen hat und somit am Ergebnis wesentlichen Anteil gehabt hat.

Park Rethen – Gesamtkonzept vs. einzelner Anträge und Zusammenarbeit mit der CDU

Seit über 20 Jahren ist der Park Rethen aus der politischen Diskussion in Rethen nicht wegzudenken. Eigentlich traurig, dass die Verwaltung es die ganze Zeit über nicht geschafft hat, die Wünsche der Bürger (über die parlamentarische Demokratie) umzusetzen.

Selbst die letzten Anträge, Sitzungen und Diskussionen haben gezeigt: Die Stadtverwaltung redet, macht aber nichts – zumindest nichts Großes. Selbst wenn es klare politische Beschlüsse gibt, werden diese nicht umgesetzt. 

Aus diesem Grund mussten wir einen bestehenden Beschluss ( Antrag 2019/135 ) erneut beschließen ( Park Rethen – Konzepterstellung- Antrag der Gruppe SPD und Grüne im Ortsrat ). Das Spannende war in diesem Fall, dass die CDU nicht mehr dafür war. Ein Antrag, der erst interfraktionell (also über alle Parteien hinweg gemeinsam) beschlossen und von der Stadt nicht umgesetzt wurde, wurde nun im gleichen Wortlaut nicht mehr von der CDU unterstützt. Ein gemeinsames Vorgehen, kein “klein klein” mehr. Das Geld einmal sinnvoll ausgeben. Alles ist für die CDU Geschichte – wem will man da wohl einen Gefallen tun?

So schnell wie die CDU/FDP ihre Meinung geändert hat, so klar ist unser Weg, dass nun endlich etwas passiert. 

Das unser Weg der Richtige ist, davon sind wir weiterhin überzeugt. Auch das Freiraumkonzept ( Link ) beschreibt den Park Rethen und macht Vorschläge für eine Umgestaltung. Hier finden sich sowohl die Wünsche des Bürgerpanels (Beleuchtung und Sitzbänke), als auch Vorschläge der Sichtbarmachung des Parks sowohl der Einbeziehung der Bruchriede in ein Konzept. 

Darum macht es einmal mehr Sinn Fachleute mit der Erstellung eines Konzeptes zu beauftragen, die all diese Ideen mit einbeziehen.

Grundschule Rethen – Unterstützung durch Umnutzung

Grundschule Rethen – Unterstützung durch Umnutzung

Wir unterstützen die Schülerinnen und Schüler der GS Rethen sowie deren Eltern indem wir weiteren Platz für die Anschlussmöglichkeit von Fahrrädern und Tretrollern zur Verfügung stellen.

Immer mehr Grundschüler fahren schon mit dem Tretroller oder dem Fahrrad zur Schule. Der Platz auf dem Grundstück der Grundschule ist leider zu knapp, sodass nicht immer alle Fahrzeuge angeschlossen werden können. Auch in der Umbauphase der Schule könnte der bisherige Fahrradständer zum Hindernis werden. 

Mit den neuen Ständern, die in der ORR Sitzung am 26.05.2020 ( Link zur Tagesordnung ) von uns beantragt wurden ( Grundschule Rethen: Parkplatz Stichstraße- Antrag der Gruppe SPD und Grüne im Ortsrat ) soll dies nun endlich für alle Schülerinnen und Schüler möglich sein. 

Wir hoffen, so die besseren und sauberen Fortbewegungsmitteln mehr zu unterstützen und gleichzeitig auch weniger Bringverkehr rund um die Schule zu haben.

Funfact: In der Sitzung am 26.05.2020 wurde von Vertretern der Stadtverwaltung gesagt, dass das schnell umgesetzt werden könnte: Am 05.10.2020 steht noch nichts.

GS Rethen – Behinderung von Rettungskräften

In den Medien wird zurzeit viel über den Vorfall an der Grundschule Rethen berichtet. Wir wollen hier einmal kurz darstellen, was aus unserer Sicht das Problem ist, was schon in der Vergangenheit unternommen wurde und welche Ziele es geben sollte.

Was war passiert?

  • Ein Schulkind hat einen allergischen Schock erlitten, der Rettungswagen (RTW) konnte nicht vernünftig anfahren, da die Rettungseinfahrt von einem Elterntaxi zugeparkt gewesen ist.

Problem

  • Diest ist ein generelles Problem, sowohl in Laatzen als auch in anderen Städte, also kein explizites Probleme der GS Rethen
  • Fehlende Vernunft, hauptsächlich der Eltern

Was ist in der Vergangenheit passiert?

  • Geschwindigkeits-Messanlagen (Smileys)
  • Veränderung der Verkehrsführung (Aufpflasterung / Verengung)
  • Anliegerstraße
  • Öffnung der Zäune des Schulgeländes, damit Kinder von mehreren Richtungen rein können.
  • Regelmäßige Kontrollen durch Polizei und Ordnungsamt
  • Halteverbote überprüft
    • Problem: Diese Maßnahme greifen nur kurzfristig, danach wird weiter gemacht wie vorher
  • es gab weitere Ideen, diese wurden bis jetzt aus verschiedenen Gründen nicht umgesetzt:
    • Einbahnstraßenregelung (Öffnung Parkplatz zur Hildesheimer Straße -> neue Nachteile)
    • Parkplatz zum Lehrerparkplatz erklären
    • „Kiss & Ride“ – Bereiche einrichten

Ziele

  • kurzfristig
    • Schule hat mit Elternbriefen reagiert
    • mehr / regelmäßige Kontrollen durch Ordnungsbeamte und Polizei
    • der Bereich wurde mit einem Durchfahrt-Verboten Schild versehen. Eine Einfahrt ist nicht mehr erlaubt.
  • mittelfristig
    • tragfähiges Konzept mit allen Beteiligten (Polizei, Stadtverwaltung / Ordnungsamt, Eltern, Lehrer, Politik) erarbeiten
  • langfristig
    • kann der Weg nur über die Verursacher führen, das sind die Eltern

Generell

  • in erster Linie sollten wir wieder Sachlichkeit reinbringen
  • der Wille der Politik ist seit Jahren da, kann aber auf der Ebene nicht allein entscheiden und vor allem Umgesetzt werden

Wir bitten alle Eltern und Verkehrsteilnehmer darum, Rettungswege generell frei zu halten!

GS Rethen – Aktueller Stand Zeitplan

  • Die Auftragsvergabe wurde beschlossen
  • Die Entwurfsplanung wird erstellt und am 17.10.2019 dem Ortsrat Rethen und den Mitgliedern des Schulausschusses vorgestellt
  • Ende 2019 soll der Bauantrag gestellt werden
  • Anfang 2020 erfolgt die Ausschreibung. Es wird gehofft, dass wieder mit einem Generalunternehmer zusammengearbeitet werden kann
  • In der 2ten Jahreshälfte 2020 ist der Baubeginn geplant
  • Fertigstellung Ende 2021
  • Danach erfolgen Umbauten im Bestandsgebäude, sodass evtl. Mitte 2022 mit dem Ende der Umbauarbeiten im Bestand zu rechnen ist

Bahnhofsgebäude Rethen

Das denkmalgeschützte Gebäude befindet sich seit mehreren Jahren in privater Hand. Aus Bürgergesprächen haben wir erfahren, dass der jetzige Zustand des Gebäudes von vielen BürgerInnen als nicht akzeptabel angesehen wird und dringender Handlungsbedarf besteht.

Ideen für eine mögliche Nutzung scheint es viele zu geben. Darum wurde die Stadtverwaltung von uns aufgefordert, das Gespräch mit dem Eigentümer zu suchen. Durch dieses Gespräch erhoffen wir uns, dass eine Zukunftsperspektive für unseren alten Bahnhof, aufgezeigt wird.

Wir erwarten, dass dieses historische Gebäude für die Allgemeinheit erhalten bleibt und sinnvoll genutzt wird.